Pulmonalklappe

Perkutaner (minimalinvasiver) Pulmonalklappenersatz

Der perkutane Pulmonalklappenersatz erlaubt die schonende, minimal-invasive Korrektur von Pulmonalklappenfehlern bei inoperablen Patienten.

Sie befinden sich hier:

Perkutaner (minimalinvasiver) Pulmonalklappenersatz

Patienten mit hohem Operationsrisiko, z.B. aufgrund von Begleiterkrankungen oder Voroperationen, bieten wir den perkutanen Pulmonalklappenersatz. Bei diesem wird eine gefaltete biologische Klappenprothese — ähnlich wie beim Katheter-gestützten Aortenklappenersatz (TAVI) — über einen peripheren Zugang ohne Eröffnung des Brustkorbs implantiert (lesen Sie dazu auch einen Artikel aus der Berliner Morgenpost).

Illustration zur kathetergestützten Implantation einer bioplogischen Klappenprothese in Pulmonalposition (das Bildmaterial wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von der Firma Edwards).