Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Kardiologie und Angiologie — universitäre Herzkreislaufmedizin im Herzen Berlins

Die Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Kardiologie und Angiologie ist eine universitäre Schwerpunktklinik. Sie deckt das gesamte Spektrum der modernen Herzkreislaufmedizin ab. Neben der kathetergestützten Therapie von Herzrhythmusstörungen (Ablation) liegt ein Schwerpunkt auf der kathetergestützten Therapie von Herzklappenerkrankungen. So erhielten seit 2009 mehr als 3000 Patienten in unserem Zentrum einen kathetergestützten Aortenklappenersatz (TAVI).

Im Herzen Berlins — unweit des Berliner Hauptbahnhofs und des Regierungsviertels — finden Sie die Klinik auf dem Campus Charité Mitte. Hier befinden sich die zwei Normalstationen im komplett sanierten und 2017 neu eröffneten Bettenhochhaus der Charité sowie die hochmoderne, 2016 neu erbaute Intensivstation der Klinik.

Aktuelle Informationen zur Coronavirus-Pandemie (Covid-19)

Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Pandemie haben Bundes- und Landesbehörden einen Aufnahmestopp für alle elektiven, d.h. nicht-dringlichen Fälle angeordnet. Die betroffenen Patienten werden von uns informiert.

Dringliche und Notfall-Patienten werden wie gewohnt mit unserem gesamten Leistunsspektrum medizinisch versorgt.

Für eventuelle Rückfragen steht Ihnen rund um die Uhr der diensthabende Arzt unter 030 450 613 200 zur Verfügung.